Zuhause arbeiten: Mehr Flexibilität 

Immer mehr Unternehmen bieten die Arbeit im Home-Office an. Gerade durch die Coronakrise müssen viele Menschen nun von Zuhause aus arbeiten. Dies kann Probleme verstärken aber vor allem auch Chancen bieten. Wie Sie als Person und auch als Unternehmen das Home-Office erfolgreich umsetzen, erklären wir Ihnen in unserem Artikel.

4 Tipps im Homeoffice 

1. Organisation 

Im Home-Office fallen oft die festen Abläufe weg, die man aus dem Büro kennt, daher ist es hilfreich, den Tag gut zu strukturieren. 

Erstellen Sie einen fixen Zeitplan: 

  • Arbeitsanfang 
  • Pausen 
  • Mittagessen 
  • Feierabend 

Plane Sie ihren Tag zudem inhaltlich 

  • Ziele definieren 
  • Tagesplan erstellen  
  • was ist wichtig 
  • was ist weniger wichtig 
  • was möchten oder müssen Sie heute schaffen 

Bleiben Sie in Kontakt: Ein gemeinsamer Arbeitsplatz birgt sehr viele Vorteile. Ein großer Pluspunkt ist der einfache Austausch mit den Kollegen. Ob es sich um gemeinsames Brainstorming handelt, Problemlösestrategien ausgearbeitet werden, oder aber einfach geplaudert wird, ist egal. Denn es kann mit Sicherheit gesagt werden, dass es essenziell ist, regelmäßig mit den Kollegen zu kommunizieren. Bleiben Sie mit Ihren Arbeitskollegen in Kontakt, auch wenn Sie nun also nicht mehr ein Büro mit einander teilen. Halten Sie sich gegenseitig auf dem neusten Stand und tauschen Sie sich über gemeinsame Projekte aus. Zögere Sie nicht, Fragen zu stellen und Unklarheiten zu beseitigen. Verzichten Sie zudem nicht auf das klassische „Guten Morgen“, „Ich mach Pause“ und „Schönen Feierabend“, denn dies schafft schon viel Transparenz. 

Planen Sie Pausen: Ganz wichtig, um produktiv remote zu arbeiten: Pausen einplanen! Und zwar Pausen, in denen Sie sich auch wirklich von ihrem Arbeitsplatz wegbewegen. Machen Sie auf jeden Fall eine ordentliche Mittagspause, in der Sie etwas essen – und zwar nicht vor dem Computer. Idealerweise gehen Sie auch noch kurz spazieren, um von etwas frischer Luft und Bewegung zu profitieren. 

Bewegen Sie sich: Wer zuhause arbeitet, hat oft weniger Bewegung, weil der Arbeitsweg komplett wegfällt. Dazu kommt oft eine wenig ergonomische Büroausstattung im Home-Office. Auf lange Sicht kann Bewegungsmangel und zu langes Sitzen zu unangenehmen gesundheitlichen Folgen führen. 

2. Arbeitsplatzmanagement im Home-Office 

Damit Sie im Home-Office effizient arbeiten können, versuchen Sie, ihren Arbeitsplatz möglichst gut zu organisieren. Suchen Sie sich einen guten Platz zum Arbeiten. Natürlich ist das nicht in jeder Wohnung möglich, aber idealerweise richten Sie sich ihren Arbeitsplatz in einem Raum ein, der nicht gleichzeitig anderweitig genutzt wird. Wenn Sie im Schlafzimmer arbeiten, findet Sie dort später oft nur noch schwer zur Ruhe. Und im Wohnzimmer, wo sich womöglich der Rest der Familie oder Mitbewohner aufhalten, fehlt oft die Ruhe zum Arbeiten. 

Vergessen Sie nicht, zu lüften. Frische Luft hilft, klar zu denken. Und alleine das Aufstehen-und-zum-Fenster-gehen kann schon manchmal eine hilfreiche kleine Unterbrechung sein. 

Kleiden Sie sich, als würden Sie ins Büro gehen. Sie müssen natürlich nicht unbedingt im Anzug oder vollem Make-up arbeiten, aber in Jogginghose ist es eben auch schwer, sich richtig zu motivieren und sich produktiv zu fühlen.  

3. Home-Office Arbeitsplatzorganisation   

Arbeitsplatz an Ihre Bedürfnisse anpassen  

Überlegen Sie bei der Wahl Ihres Heimarbeitsplatzes, wie Sie ihn nutzen wollen:   

  • Werden Sie Konferenzgespräche führen?   
  • Werden Kunden zu Ihnen nach Hause kommen?   
  • Können Kinder oder Haustiere Sie an Ihren Arbeitsplatz stören?   
  • Brauchen Sie einen Ablageplatz?  

 Lichtverhältnisse 

Die erste Regel beim Bau eines komfortablen Büros ist, viel natürliches Licht zu erhalten. Durch natürliches Licht sind viele Menschen produktiver und schlafen gesünder. Außerdem kann künstliches Licht zu gesundheitlichen Beschwerden wie Migräne und Lichtempfindlichkeit führen. Achten Sie also darauf, in Ihrem Home-Office das improvisierte Büro in einem gut beleuchteten Raum aufzustellen.  

Zudem sollten Sie auf die Beleuchtung Ihrer Umgebung während des Arbeitens achten. Versuchen Sie, einige Lichtquellen um Ihren Arbeitsbereich herum zu platzieren. Dabei lohnt es sich darauf zu achten weiches Licht zu verwenden, um dem Raum etwas Wärme und Persönlichkeit zu verleihen. Des Weiteren sind Tischlampen sehr praktisch, da diese je nach Belieben platziert werden können.   

Arbeitsplatzausrüstung 

Kreativität ist in der heutigen Arbeitswelt ein wichtiges Werkzeug, um sich hervorzuheben und zu brillieren. Verbringt man jedoch Stunde um Stunde auf dem Schreibtischstuhl lassen die Einfälle bisweilen lange auf sich warten. Eine Möglichkeiten, um den kreativen Strom anzuregen, liegt in der Einrichtung Ihres Büros. Kreieren Sie eine Ecke oder einen beliebigen Platz in Ihrem Raum, wo Sie Ihren Ideen freien Lauf lassen können. Einige bevorzugen vielleicht eine entspannende Couch, während andere ein einfaches Stehpult und ein Whiteboard präferieren. Eine weitere hilfreiche Stütze für Ihr Brainstorming ist eine Pinnwand, ein Whiteboard oder etwas Ähnliches. Dort können Sie Ihre Gedanken festhalten und visualisieren.  

Persönliche Gegenstände   

Das Beste an einem Heimbüro ist, dass Sie die Einrichtung ganz nach Ihrem Geschmack bestimmen können. Durch Ihre persönliche Note gestalten Sie Ihren Büroraum nicht nur einladender, sondern Sie steigern auch Ihre eigene Produktivität.  Somit können Sie sich eine kleine Wohlfühloase schaffen, die Ihren Arbeitsalltag bereichern wird.   

Bei der Farbauswahl im Home-Office folgen Sie am besten der Farbpsychologie und wählen eine energieinduzierende Farbe, wie z.B. Gelb-, Orange- und Rottöne. Vermeiden Sie dunkle, dumpfe Farben, da diese dazu führen können, dass Sie sich weniger energiegeladen fühlen.   

Reinigen Sie Ihr Heimbüro regelmäßig   

Ein großer Vorteil der herkömmlichen Büroräume liegt darin begründet, dass man sich als Angestellter um nichts kümmern muss. Die Instandhaltung und Reinigung wird vom Unternehmen übernommen und die Angestellten müssen lediglich ihre Arbeit verrichten. Wenn Sie im Home-Office arbeiten, müssen Sie diese Dinge jedoch selbst übernehmen. Bei all den Aufgaben, die täglich anstehen, ist es leicht, die Reinigung zu vergessen. Ein ordentliches und gereinigtes Büro wirkt allerdings nicht nur einladender, sondern hat auch einen großen Einfluss auf Ihre Arbeitsmoral. Tun Sie sich also selbst einen Gefallen und stellen Sie sich einen Putzplan auf! 

4. Tools im Homeoffice 

Eine ganze Reihe Tools und technische Hilfen machen die Arbeit von Zuhause aus einfacher. Dazu gehören unter anderem: 

  • Messenger / Team-Chat-Tools 
  • Video-Chat-Tools 

Gerade Meetings mit mehreren Geschäftspartnern und Kunden usw. sind oft einfacher, wenn man die anderen hören und vielleicht sogar sehen kann.  Durch die momentane Situation wird vor allem aber auch deutlich, dass das Home-Office nicht nur positive Aspekte birgt. Einige Menschen befinden sich seit Mitte März bereits im Büro in den eigenen vier Wänden und sehnen sich inständig nach etwas Abwechslung und menschlichen Kontakten. Tools wie Microsoft Teams, Zoom und Skype fungieren als Rettungsanker zu Zeiten von Corona. Sie ermöglichen es uns, mit den Arbeitskollegen und Klienten zu kommunizieren und somit die Eintönigkeit und Langweile zu vertreiben. 

  • VPN-Clients 

Um auf das Firmen-Intranetz, Server usw. zugreifen zu können und den Austausch auch von sensiblen Daten sicher zu gewährleisten, ist die Einrichtung eines Virtuellen Privaten Netzwerks (VPN) sinnvoll. VPN-Clients stellen ein unverzichtbares Tool dar, um die gewohnte Arbeit von Zuhause aus zu verrichten.

  • Cloud-Speicherdienste 

Um Daten zentral ablegen zu können, so dass mehrere Kollegen darauf Zugriff haben oder gemeinsam an Dokumenten usw. arbeiten können, sind Cloud-Speicherdienste fast unerlässlich. Neben den Branchenriesen Google Drive und Dropbox bietet sich der deutsche Dienst OwnCloud an. 

  • Datentransfer 
  • Projektmanagement 

Um gemeinsame Projekte im Home-Office zu planen und generell den Überblick zu behalten, sind Plattformen wie Trello, Asana, Hive und Microsoft To Do empfehlenswert. Da sich die Mitarbeiter nicht wie gewohnt absprechen können oder die Aufgaben nicht mehr an Whiteboards etc. visualisiert sind, wird ein anderes Mittel zum Organisieren benötigt. Durch Asana beispielsweise können To-Listen für jeden Angestellten erstellt werden, aber auch Übersichten über noch anstehende Aufgaben bereitgestellt werden. Somit entsteht keine Verwirrung und die Arbeit kann strukturiert erledigt werden. 

Erfolgreich Kommunizieren im Home-Office 

Wie vorhin schon erwähnt, ist die Kommunikation auch im Home-Office ein entschiedener Faktor zum Erfolg. Es ist hilfreich, Ihren Mitarbeitern Informationen gesammelt bereitzustellen. Dabei können Präsentationen oder Infobroschüren helfen. Vor allem für Unternehmen, die in mehreren Ländern aktiv sind, ist es sinnvoll, diese Materialien in mehrere Sprachen zu übersetzen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Materialien strukturiert und einfach verständlich sind. Zudem sollten sie auf die kulturellen Gegebenheiten und Besonderheiten der unterschiedlichen Länder angepasst sein. 

Warum Sie auf Symlingua vertrauen sollten  

Smylingua ist eine Übersetzungsagentur, die mit ihrem Namen für Professionalität und Qualität steht. Zudem bieten wir Ihnen gerne eine Rundumberatung für Ihre internationale Kommunikationsstrategie an oder betreuen Sie bei Ihrer globalen Expansion oder einzelnen Übersetzungsprojekten. Wir arbeiten nur mit den besten Übersetzern auf dem Markt zusammen, die sich an unser Unternehmensleitbild halten: Leidenschaft für Sprachen und hohe Qualität der Arbeit. 

Zusätzlich zu unserer Übersetzungsagentur Smylingua haben wir eine Plattform auf die Beine gestellt, den Smylingua Marketplace für schnelle professionelle Übersetzungen. Auf dieser Plattform können Sie Ihre Pressemitteilungen zielsprachengerecht und kostenoptimierend übersetzen lassen.    

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte noch heute per E-Mail oder telefonisch unter +33 176 43 32 76. 

Lesen Sie gerne auch unsere Artikel über: 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie die neuesten Informationen für Ihre internationale Expansion 🙂

* indicates required

/( mm / dd )

+ News

3 Tipps für Ihre...

<div class="at-above-post-cat-page addthis_tool"...

3 Übersetzungsfehler

<div class="at-above-post-cat-page addthis_tool"...

Personalbeschaffung...

<div class="at-above-post-cat-page addthis_tool"...

Leave a Comments