Social Media Beiträge richtig gestalten und übersetzen 

Soziale Medien haben heute einen großen Einfluss in der Welt, den wir vor zwei Jahrzehnten noch nicht hätten erahnen können. Führende politische Persönlichkeiten nutzen sie, um ihre Meinung zu verbreiten, soziale Bewegungen wie #MeToo werden ins Leben gerufen, und Menschen können sich mit Freunden verbinden, zu denen sie den Kontakt verloren haben. Es ist eines der größten Hilfsmittel der modernen Gesellschaft und kann, wenn es richtig eingesetzt wird, große Chancen für Unternehmen schaffen, die ihre Reichweite erweitern wollen. Die Erstellung von Social Media Seiten für Ihr Unternehmen erhöht automatisch die Chancen, gesehen zu werden und Ihr Zielpublikum zu erreichen, sofern Ihr Inhalt aktuell und fesselnd ist. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie eine erfolgreiche Social Media Präsenz Ihres Unternehmens erreichen. 

Wenn Sie auf internationaler Ebene arbeiten, ist es wichtig, dass Ihre Social Media Beiträge und -Seiten übersetzt und auch entsprechend angepasst werden. Es gibt einige Hürden, was die Übersetzung von Social Media betrifft. Mit Hashtags, Längenbeschränkungen, einer veränderten Terminologie und Slang oder Jargon weisen die sozialen Medien ihre eigene spezielle Art des Übersetzens auf. 

Hashtags 

Hashtags sind eine gute Möglichkeit, Ihre Seite bekannt zu machen. Sie können Ihre Beiträge mit bestimmten Themen verknüpfen und es Menschen, die Ihnen nicht folgen, ermöglichen, Ihre Beiträge zu sehen. Problematisch an der Übersetzung von Hashtags ist, dass sie sprachspezifisch und zudem oft kontextspezifisch sind. Wenn Sie ein übersetztes Hashtag zu einem Beitrag hinzufügen, führt er den Leser nicht zum selben Thema, sondern zu einem völlig anderen Thema, das möglicherweise nicht so umfangreich ist oder nicht so oft verwendet wird wie das Original. Es ist notwendig, Nachforschungen anzustellen und herauszufinden, welche Hashtags in der Zielsprachendomäne relevant sind. Auf diese Weise wird die Übersetzung weiterhin mit Tags versehen, und Benutzer können die Beiträge über eine Hashtag-Suche finden. 

Die Platzierung von Hashtags erweist sich auch bei der Übersetzung als schwierig. Wenn ein Hashtag innerhalb eines Satzes platziert wird, kann es vorkommen, dass dasselbe Wort oder derselbe Satz in der Übersetzung nicht relevant ist und das Hashtag daher manchmal am Ende des Beitrags platziert werden muss. Manchmal können diese sogar weggelassen werden, wenn sie für die Zielkultur überhaupt nicht relevant sind. 

Längenbeschränkungen 

Twitter, die berühmte beschränkte Plattform mit 280 Zeichen, erschwert die Arbeit der Übersetzer erheblich. Mit einer begrenzten Anzahl von Zeichen kreativ zu sein, ist schon beim Schreiben des Originalinhalts schwierig genug, geschweige denn bei dem Versuch, die Bedeutung innerhalb derselben Beschränkungen in eine andere Sprache zu übertragen. Dies erweist sich als besonders schwierig, wenn aus einer Sprache, die kurz gefasst ist, in eine Sprache übersetzt wird, die ausführlicher ist. Beispielsweise führt die Übersetzung vom Englischen ins Spanische normalerweise zu einer 15-30%igen Zunahme der Textgröße, während die Übersetzung vom Deutschen ins Englische zu einer 20-30%igen Abnahme der Textgröße führt. Die Sprachkombination macht einen Unterschied, und Übersetzer, die eine Zunahme der Textgröße berücksichtigen müssen, müssen bei der Arbeit mit Social Media Beiträgen besonders kreativ sein.  

Selbst in Social Media Plattformen, die eine längere Zeichenbeschränkung haben, wie z.B. Facebook, ist die Länge der Beiträge immer noch wichtig. Es ist wahrscheinlicher, dass Menschen einen kürzeren Beitrag lesen, wenn sie durch ihren Feed scrollen, als einen längeren, weil er weniger Zeit in Anspruch nimmt. Es ist wichtig, bei den Beiträgen einheitlich und übersichtlich zu bleiben, um keine Follower oder gar Kunden zu verlieren. Zu wissen, wie lang ein seriöser Beitrag in Bezug auf die Plattform sein kann, ist etwas, worüber sich auch die Übersetzer von Social Media Posts bewusst sein müssen. 

Andere Begrifflichkeiten  

Die Übersetzung der Plattformterminologie selbst ist eine schwierige Aufgabe. Ein “like“, ein “follow“, ein “tweet“, ein “tag“, eine wall, eine DM oder PM, usw. Die Liste der Social Media Begriffe ist ziemlich umfangreich und für jede Plattform einzigartig. Da die meisten Social-Media-Websites in englischer Sprache für ein englischsprachiges Publikum erstellt wurden, kann es für Übersetzer schwierig sein, wenn es um die Übersetzung und Anpassung der Funktionen geht, da sie diejenigen sind, die im wesentlichen neue Begriffe für einen neuen kulturellen Kontext prägen. Und hoffentlich funktionieren sie! Manchmal werden die Begriffe einfach aus dem Englischen übernommen. Zum Beispiel ist “tweet” auf Spanisch “tuitear” und “to pin” (Pinterest) auf Italienisch “pinnare“. 

Umgangssprache und Jargon 

“On fleek,” “trolling,” “profile stalking,” “starter packs,” und viele weitere Begriffe und Phrasen sind aus sozialen Medien entstanden. Viele von ihnen bleiben möglicherweise nur für einige Wochen relevant, bevor sie unwichtig werden, während andere ständig verwendet werden. Als Übersetzer ist es wichtig zu wissen, ob diese Begriffe für Ihre Zielgruppe relevant sind oder nicht. Wenn es sich um ein Phänomen handelt, das sich global auszubreiten scheint, muss es übersetzt werden, aber es ist unbedingt notwendig, umsichtig zu sein und Nachforschungen anzustellen, um herauszufinden, ob andere Übersetzer bereits neue Begriffe im Zusammenhang mit einem neuen Trend geprägt haben. Zum Beispiel hat die MeToo-Bewegung die sozialen Medien auf der ganzen Welt aufmerksam gemacht und sprachspezifische Hashtags sind ebenso in Mode gekommen wie #YoTambien in Spanien und Lateinamerika und #BalanceTonPorc in Frankreich. 

Die Schwierigkeiten bei der Übersetzung von Social Media Beiträgen und -Seiten sind vielfältig, was aber nicht bedeutet, dass es sich dabei nicht um einen wichtigen Entwicklungsschritt für Ihr Unternehmen handelt. Veröffentlichungen, die Ihren Zielmarkt in anderen Ländern und Kulturen erreichen, werden Ihrer Globalisierungsstrategie immens helfen. Denken Sie darüber nach, Übersetzungsexperten einzustellen, die auf Social Media Inhalte spezialisiert sind. Diese wissen, was sie sie der Übersetzung von Social Media Posts beachten müssen und wie sie Fehler mithilfe des Einsatzes praktischer Methoden überwinden können, und werden effektive, relevante Inhalte für die Leser Ihres Zielmarktes erstellen.  

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder rufe Sie uns unter +33 176 43 32 76 an. 

 

Lesen Sie gerne auch unsere Artikel über: 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie die neuesten Informationen für Ihre internationale Expansion 🙂

* indicates required

/( mm / dd )

+ News

3 Tipps für Ihre...

<div class="at-above-post-cat-page addthis_tool"...

3 Übersetzungsfehler

<div class="at-above-post-cat-page addthis_tool"...

Personalbeschaffung...

<div class="at-above-post-cat-page addthis_tool"...

Leave a Comments